Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Endlich Maßnahmen gegen Taubenkot unter S-Bahn-Brücke Barmbek!

Bahn montiert Gitter, die den Tauben Sitz- und Nistmöglichkeiten nehmen

Seit rund zehn Jahren wird das Thema Taubenkot unter den S-Bahn-Brücken am Barmbeker Bahnhof in den bezirklichen Gremien bewegt. Es ist ein großes Ärgernis, dass die Tauben die Fahrradbügel unter den Brücken praktisch unbenutzbar machen. Bisher ein Paradies für Tauben, aber kein Vergnügen für Fußgänger*innen und Radfahrende. Nun ist es soweit! Die Deutsche Bahn macht endlich ihre Ankündigung wahr und trifft Vorkehrungen, die den Aufenthalt der Tauben unter den Brücken verhindert. 

Im Frühjahr dieses Jahres wurde mit der Deutschen Bahn eine Lösung für die verschmutzten Flächen unter den DB-Brücken erlangt. Seit einigen Tagen werden sogenannte Vergrämungsmaßnahmen (Montage von Gittern) durchgeführt. Den Tauben sollen dadurch Aufsitz- und Nistmöglichkeiten entzogen werden. Der Regionalausschuss hat außerdem beschlossen, durch Schilder auf das ohnehin verbotene Füttern hinzuweisen.

Dazu Rüdiger Wendt (SPD), Sprecher im Regionalausschuss: „Allein die Reinigung der Flächen kostete bisher im Jahr 20.000 Euro. Wir freuen uns, dass der Aufenthalt unter der Brücke verbessert wird und insbesondere das Abstellen der Fahrräder wieder möglich wird. Und wenn die Tauben eine neue Heimat in einem betreuten Taubenschlag finden, wo sie auch artgerechtes Futter bekommen, ist allen geholfen.“ 

Vergrämungsmaßnahmen

Immer wieder hat sich der Regionalausschuss mit diesem Problem befasst. Rüdiger Wendt hat sich in all den Jahren von den wenig zufriedenstellenden Antworten auf sämtliche Anfragen und Briefe nicht von dem Bestreben nach einer guten Lösung sowohl für die Barmbeker*innen als auch für die Tauben abbringen lassen. Die Bahn sah sich lange nicht in der Verantwortung für die sogenannte Vergrämung der Tiere. Doch nun zahlt sich das Beharren aus. 

Damit die Tauben weiterhin ein schönes Leben haben, setzt sich die SPD-Fraktion zusammen mit der Fraktion der GRÜNEN für die Schaffung eines betreuten Taubenschlags in Barmbek ein. Dieser bringt für Mensch und Tier nur Vorteile mit sich: die Tauben haben einen sicheren Nistplatz und werden artgerecht gehalten und die Menschen profitieren von weniger Belästigung und einem saubereren Bahnhof.

Weitere interessante Artikel

Kontakt