Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Licht an für Klimaschutz

Der Vorstand des Hamburger Rugby-Verbands hat einen Plan zur grundlegenden Erneuerung seiner Anlage an der Saarlandstraße beschlossen. Auf Antrag der Fraktionen von GRÜNEN und SPD werden nun zur Ausstattung des Sportplatzes Saarlandstraße 34.067,26 € aus bezirklichen Mitteln zur Verfügung gestellt. Damit wird die 44 Jahre alte Beleuchtungsanlage durch LED-Niedrigenergieleuchten ersetzt.

Oliver Camp, Sprecher für Sport der GRÜNEN Bezirksfraktion Hamburg-Nord: „Ein erster Schritt zur Ertüchtigung der gesamten Anlage ist getan! Neben den Sportler*innen mit verbesserter Sicht profitiert auch das Klima durch den geringeren Energieverbrauch. Rugby investiert in die Energiewende – ein gutes Beispiel!“

Lena Otto, Sprecherin für Sport der SPD-Bezirksfraktion Hamburg-Nord: „Über 40 Jahre alt ist die aktuelle Lichtanlage des Rugby-Feldes an der Saarlandstraße. Um Energie zu sparen und ein besser beleuchtetes Spielfeld zu haben, ist eine neue LED-Lichtanlage bitter nötig. Diese haben wir gern mit bezirklichen Mitteln unterstützt.“

Dr. Nils Zurawski, Vorsitzender des Hamburger Rugby-Verbands: „Wir freuen uns über diese tolle Unterstützung durch die Bezirksversammlung. Damit machen wir mit dem Hamburger Rugby-Verband einen Schritt in den Zukunftsausbau der Sportanlage und somit auch den Möglichkeiten unserer Weiterentwicklung. Danke!“

Hintergrund
Der Austausch der Lichtanlage umfasst sowohl die Leuchtmittel als auch die Tragekonstruktion. Die bisherigen acht Holzpfosten werden durch sechs Metallträger ersetzt. Dadurch wird die Einsehbarkeit von der Platanenallee im Stadtpark verbessert. Die Gesamtmaßnahme kostet 73.067,26 €. Ein Zuschuss des Bundesumweltministerium zu den LED-Leuchtmitteln in Höhe von 8.960 € hilft ebenfalls. Der Hamburger Rugby-Verband trägt 30.000 € aus Eigenmitteln.

Weitere interessante Artikel

Kontakt