Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Neue Sporthalle: Dulsberg wird zum Fußball-Zentrum

Die Emil-Krause-Schule bekommt eine neue Schulsporthalle. Auf Initiative von GRÜNEN und SPD werden auch Räume für den Vereinssport eingeplant. So kann der Sportplatz an der Vogesenstraße auf dem Dulsberg im kommenden Jahr zu einem echten Zentrum für Fußballer*innen ausgebaut werden. Eine anteilige Finanzierung aus bezirklichen Mitteln wurde auf gemeinsamen Antrag GRÜNEN und SPD gestern im Hauptausschuss beschlossen.

Der Ausbau der Sportanlage an der Vogesenstraße geht voran. Nachdem in den vergangenen Jahren ein Kunstrasen verlegt, die Außenanlage neugestaltet und eine neue energiesparende Lichtanlage installiert wurde, kommt jetzt eine weitere Einfeld-Sporthalle hinzu. Auf Initiative von GRÜNEN und SPD hat Schulbau Hamburg bei den Planungen die Wünsche der Sporttreibenden mit einbezogen. Dazu gehören unter anderem zusätzliche Umkleideräume, ein Versammlungsraum, ein Büroraum sowie eine rollstuhlgeeignete Toilette.

Oliver Camp (GRÜNE), Sprecher für Sport: „Mit dem Ausbau des Sportplatzes an der Vogesenstraße wollen wir die Fußballer*innen auf dem Dulsberg sowie die Inklusion im Sport stärken. Denn Menschen mit Behinderungen haben auch im Sport immer noch mit zahlreichen Hindernissen zu kämpfen – das wollen wir ändern. Die Mehrkosten finanzieren wir aus Mitteln des Bezirks, der Bezirksversammlung und Infrastrukturmitteln.“

Momme Dähne (SPD), Bezirksabgeordneter für Dulsberg: „Die zusätzlichen Räume für den Vereins- und Freizeitsport sind ein großer Gewinn für das Sportangebot auf dem Dulsberg. Der ansässige DSC Hanseat kann nun neben dem Spielbetrieb auch das Vereinsleben an die Sportanlage Vogesenstraße verlegen. Mit den zusätzlichen Umkleiden wird der starken Nachfrage des Kunstrasenplatzes Rechnung getragen und der Fußball auf dem Dulsberg kann weiter wachsen.“

Weitere interessante Artikel

Kontakt