Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Planung für den Sportcampus Alsterdorf kann beginnen!

Der Hauptausschuss beschloss in seiner letzten Sitzung, die Planung für die Umgestaltung der Sportanlage am Heubergredder (Sportcampus Alsterdorf) mit 55.000 Euro aus dem Quartiersfonds zu unterstützen. Das Bezirksamt hatte sich im Vorfeld mit diesem Vorhaben erfolgreich beim Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ beworben.

Katrin Hofmann (GRÜNE), Sprecherin für Alsterdorf: „Im Rahmen des Sportcampus´ Alsterdorf soll ein attraktives Sportangebot mit quartiersbezogener Nutzung verbunden werden. Das ist vor allem für die Kinder und Jugendlichen im Stadtteil wichtig. Deshalb freuen wir uns sehr, dass dank der Unterstützung durch die Bezirksversammlung der Weg zu weiteren Fördermitteln geebnet werden konnte. Denn nur durch diese Förderung wird das Projekt erst möglich.“


Lena Otto (SPD), sportpolitische Sprecherin: „Der SC Sperber ist ein fester Bestandteil Alsterdorfs. Uns freut es sehr, dass sich der Verein durch die Bundesmittel für die Zukunft wappnen kann. Der Naturrasen war oft nicht bespielbar, da er sich immer regenerieren musste. Durch einen Kunstrasen kann endlich das ganze Jahr über gekickt werden. Wir als SPD-Bezirkspolitiker*innen freuen uns, den Verein bei den Planungen unterstützen zu können.“


André Lehwald, 1. Vorsitzender , SC Sperber: „Wir wollen das Herz von Alsterdorf werden – sportlich, kulturell und sozial. Wir freuen uns sehr, dass die Bezirksversammlung uns bei den Planungskosten für unseren Sportcampus unterstützt! Mit ihrer Hilfe legen wir den Grundstein für die umfangreiche Förderung, dank derer wir unsere lang gehegten Pläne bald endlich umsetzen können.“


Der SC Sperber ist ein Traditionsverein, der direkt an der U-Bahnstation Alsterdorf liegt. Die Anlage des Vereins ist in die Jahre gekommen. Die Umkleidekabinen müssen dringend saniert werden und der Naturrasenplatz ist oft nicht bespielbar. Durch die erfolgreiche Bewerbung auf das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ kann die Anlage nun zu einem Sportcampus weiterentwickelt werden. Geplant sind ein Neubau des Funktionsgebäudes inklusive Erweiterung um eine Bewegungshalle sowie die Umgestaltung des Naturrasens in einen Kunstrasenplatz. Die Sportanlage soll sich so zu einem sozialen Treffpunkt mit einem attraktiven Sportangebot für die Menschen der umliegenden Stadtteile entwickeln. Durch den Wohnungsneubau in den benachbarten Quartieren wie etwa dem Pergolenviertel steigt der Bedarf an Sportangeboten seit Jahren kontinuierlich.

Damit die Planungen zügig vorangehen können, werden durch das Bezirksamt 55.000 Euro aus dem Quartiersfonds 2021 zur Verfügung gestellt. Damit werden Vorplanungen ermöglicht, die Voraussetzung für die Förderung des Bundes und des Hamburger Sportbund (HSB) sind. Allein der Bund stellt für den „Sportpark Alsterdorf“ 2,3 Mio Euro zur Verfügung.

Hier finden Sie den Antrag: Sportcampus Alsterdorf

Weitere interessante Artikel

Kontakt