Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email

Tennisplätze des Winterhude-Eppendorfer Turnvereins werden saniert

Endlich wieder Sport machen – darauf haben viele Menschen in Hamburg sehnlichst gewartet. Im Rahmen der aktuellen Lockerungen hat auch der Winterhude-Eppendorfer Turnverein (W.E.T.) sein Sportangebot wieder hochgefahren. Doch einige Tennisplätze des Vereins sind dringend sanierungsbedürftig. Deshalb hat die Bezirksversammlung auf Antrag von GRÜNEN und SPD beschlossen, Sondermittel in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung zu stellen.

Timo B. Kranz (GRÜNE), Fraktionsvorsitzender: „Nach der langen Zeit der Einschränkungen brennen alle darauf, sich endlich wieder sportlich betätigen zu können. Damit der Verein sein Angebot in vollem Ausmaß nutzen kann, war uns wichtig, die benötigte Summe kurzfristig zur Verfügung zu stellen. Corona hat gezeigt, wie wichtig es ist, Sport im Freien betreiben zu können. Deshalb ist auch die geplante Erweiterung des W.E.T. von großer Bedeutung für die Menschen in Eppendorf und drumherum.“

Thomas Domres (SPD), Stellvertretender Vorsitzender der Bezirksversammlung: „Das ist ein Beitrag der Bezirksversammlung, um unsere Wertschätzung für das großartige ehrenamtliche Engagement hier im Verein deutlich zu machen. Dieses Engagement ist der Kitt, der letztlich das Zusammenleben in unserer Gesellschaft ermöglicht.“

Auf den Tennisplätzen des W.E.T. finden nicht nur reguläre Trainings statt, sondern auch Wettkämpfe, Turniere und Sommercamps für Kinder und Jugendliche. Um dem großen Bedarf an sportlichen Aktivitäten nachkommen zu können, plant der Verein, zwei Tennisplätze noch in den Sommerferien sanieren zu lassen. Zudem ist eine Erweiterung des Vereins auf einer ehemaligen Schulsportfläche geplant.

Hier finden Sie den Antrag: Winterhude-Eppendorfer Turnverein Tennisplätze

Weitere interessante Artikel

Kontakt